Burgdorf – Rathaus Erweiterung

Burgdorf. Die Stadt bekommt ein zusätzliches Rathaus. Wer über die Hochbrücke in die Innenstadt fährt, sieht die Baustelle einer Investorin auf der rechten Seite. Nach Fertigstellung des Neubaus an der Rolandstraße wird die Stadtverwaltung als Mieterin in das dreigeschossige Gebäude einziehen. Welche Abteilungen dort unterkommen ist noch unklar.

Haltestelle Paradiesweg befindet sich am Niedersachsenring

Burgdorf. Die ehemalige Haltestelle “Paradiesweg” wurde schon vor einigen Jahren an den Niedersachsenring verlegt. Anfang des Jahres wurde die Regiobus Haltestelle barrierefrei umgebaut. Hier hätte man der Haltestelle einen korrekten Namen geben können, da sie sich nicht mehr am Paradiesweg befindet. Auch das Grün hinter der Haltestelle ist kein Weg zum Paradies. Weiterlesen

Poller und Fahrradbügel für die Marktstraße

neue Poller für die MarktstraßeBurgdorf. Der Verwaltungsausschuss der Stadt beschließt zur Sicherung der Gehwege weitere Poller und Fahrradbügel  in der Marktstraße aufzustellen. Um das Parken von Autos und Lieferverkehr zu unterbinden, sollen 20 Edelstahlpoller im Abstand von 1,50 m eingebaut werden. Es ist der Bereich zwischen dem Kreisverkehr an der Hochbrücke und der CDU Parteizentrale. Für Besucher der Gaststätte, dem Parteibüro sowie für Kunden des Bekleidungsgeschäftes werden demnächst 4 Fahrradbügel aufgestellt. Die Kosten belaufen sich auf 12.500 Euro. Das Geld soll im Rahmen der Straßenunterhaltung zur Verfügung gestellt werden.
Beschlussvorlage: hier klicken: Weiterlesen

Bald wieder Tempo 50 auf Berliner Ring und Niedersachsenring

Burgdorf. Um Fördergelder von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zu erhalten, will die Stadt auf dem Niedersachsenring und Berliner Ring (bis Dürerplatz) die Tempo 30-Zone aufheben. Am Dürerplatz ist ein Kreisverkehr geplant. Derzeit erfasst ein Seitenradar die Verkehrsbelastung am Berliner Ring (Ecke Depenauer Weg). Die Ausschussitzung findet am 19 April im Rathaus II statt.

Hier die Mitteilung der Stadt Burgdorf: Weiterlesen

Verstopfte Innenstadt

Burgdorf. Trotz gefeierter Nordumgehung (B188n) fließt immer noch zu viel Verkehr durch die Marktstraße. Auch das mit weniger Lieferverkehr in Burgdorf geworben wird ist falsch (siehe Foto). Der Bau der „Umgehungsstraße“ brachte wenig Erfolg, das war von Anfang an klar. So fließt nun der Auto und Schwerlastverkehr über die einzige Süd-Nord-Verbindung, über die Straße „Kleiner Brückendamm. Das vorantreiben der Süd-Ost-Tangente wurde vom Bürgermeister und den Ratspolitikern bis heute nicht in Angriff genommen.

Reisebusse nicht willkommen?

Burgdorf.  Für eine Stadt, die mit dem Slogan “Hier findet Leben Stadt” wirbt, ist es schon außergewöhnlich, das ein Antrag  für einen besonderen Haltepunkt für Reisebusse  im Stadtgebiet abgelehnt wurde. Die Mehrheit der Ratsmitglieder stimmte gegen den Antrag von Michael Fleischmann (Mitglied im Rat der Stadt Burgdorf).

Solar-Straßenleuchte durch Orkantief beschädigt

Kirchhorst. Das Orkantief Friederike, das am Donnerstag über Deutschland wütete und Schäden in Millionenhöhe anrichtete, brachte nicht nur Bäume zu Fall. Wie auf unseren Bildern zu sehen, knickte auch der Mast einer Solar-Straßenleuchte an der Bushaltestelle “Blumenhof Kirchhorst” ab. Das Gewicht der Photovoltaikanlage und eine Schwachstelle  am unteren Teil vom Mast hielten dem starken Windböen nicht stand. Zum Glück kam kein Fahrgast zu Schaden.

Erhöhung von Grund- und Gewerbesteuern

Burgdorf. Der Rat der Stadt Burgdorf hat für das Jahr 2018 folgende Hebesätze für Realsteuern beschlossen:

1. Grundsteuer
1.1 für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) 490 v. H.
1.2 für die Grundstücke (Grundsteuer B) 490 v. H.
2. Gewerbesteuer 470 v. H