Südanbindung zur B188 dringend bauen!

Das Gemeinwohl der Stadt muss über dem Egoismus stehen!

Burgdorf. Eine kleine elitäre Minderheit verhindert seit Jahren eine Entlastung der Stadt und ist damit mitverantwortlich für Zertörung,Lärm ,Abgase und gesundheitsschädigung aller Anlieger der Landesstraße 412 durch Burgdorf!
Während man durch die Nordumgehung die Ortsteile Abgetrennt und Schillerslage eingekesselt hat,hat man die Ortdurchfahrten in Heeßel und Hülptingsen zerstört.
Nur eines hat man nicht erreicht,die herausnahme des Schwerlastverkehrs aus Burgdorf! Danke SPD!
Immer noch begreifen einige nicht das sie aktiv an der Belastung ihrer Mitbürger beteiligt sind während Sie die Entlastung aller verhindern.
Das werden die Bürger aber nicht mehr lange hinnehmen wenn Sie erfahren welche Politikerinnen aus Eigenintersse „nicht vor meiner Tür“ Lösungen seit Jahrenzehnten blockieren und verhindern!
Die seit Jahren geforderte und damals von der Beziksregierung angemahnte
Südumfahrung ist bewußt von Lobbyisten abgelehnt worden.Der Rat wurde für eigene Zwecke wie den Blick in die die Landschaft missbraucht! Alles zu Lasten aller Einwohner unserer Stadt. sie sind damit mitverantwortlich für alle Schädigungen die auf diese Verkehrsführung zurück zu führen sind!
Endlich wird deutlich wer sich hier betätigt hat, Namen auf den Tisch und Anklage!
Die verlorenen Jahre bekommen die Menschen eh nicht wieder!
Erst wenn der Ostlandring zerstört ist wird man nach einer Umgehung betteln die dann weder gebaut noch geplant ist.
Wie schäbig ist es den Nachfolgenden Generationen die Zukunft zu nehmen!