Immenser Straße wird voll gesperrt

Ab Montag, 20. Mai, beginnen die Bauarbeiten in der Immenser Straße/Immenser Landstraße (L412). Aus diesem Grund wird die L412 von der Zufahrt zur Dammgartenstraße bis zum Ostlandring voll gesperrt und der innerstädtische Verkehr über den Peiner Weg umgeleitet. Die Dammgartenstraße bleibt jedoch befahrbar.
immenser straße vollsperrung

Während der Bauarbeiten können Anlieger ihre Grundstücke erreichen. Weitergehende Einschränkungen für die Anwohner werden rechtzeitig vor Ort durch Handzettel kommuniziert. Weiterlesen

Fehlplanung bei IGS Neubau

Stadt Burgdorf plant den Neubau der IGS an falscher Stelle.

Eine weitere Fehlplanung unter Bürgermeister Alfred Baxmann bringt die Stadt nicht nur in finanzielle Schwierigkeiten. Auch sind es nicht nur die Kosten von ca.60 Mio. Euro, sondern die Gefährdung von Schulkindern ist schon heute absehbar.

Ein Schulzentrum Burgdorf-Nord, am Stadtrand zwischen B188, Flüchtlingsheim THW, Feuerwehr Polizei und einer Fabrik ist der schlechteste Standort für eine Schule mit über 1000 Schülern. Schülerinnen und Schüler kreuzen bei Einsätzen von Polizei und Feuerwehr (mit großen Fahrzeugen) deren Einsatzfahrt, welches eine nicht unerhebliche Gefahr darstellt, die schon heute absehbar ist. Weiterlesen

Vollversammlung der Arbeitsgruppe Feuerwehrtaucher und Fachdienste Nord in Sehnde

Sehnde.  Zum 19. Mal trafen sich Mitglieder der AGFFN am Samstag den 27.04.2019. zum Jahrestreffen in der KGS Sehnde. Die Sonne schien und alle waren gut gelaunt an diesem Aprilwochenende.
Nach einer Begrüßung durch den Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke und einer Vorstellung der Tauchergruppe Sehnde und Ihrer Partnerschaften mit Burgdorf, Lehrte, Lohnde, Hameln und Celle! Zusammenarbeit ist das A und O im Tauchwesen. Alle sind eine Familie, gemeinsam gelernt, gemeinsam im Einsatz! Nach dem Leiter des Tauchdienst Meinhardt Griepentrog-Bätje ging die Besprechung mit einem straffen Programm weiter. Weiterlesen

“20 Thesen” für mehr Bürgernähe

Bürgermeisterkandidat Dirk Schwerdtfeger nagelt 20 Thesen für mehr Bürgernähe an die Burgdorfer Rathaustür

dirk schwerdtfeger, stefan birknerBurgdorf. Dirk Schwerdtfeger will mit dieser Aktion die Aufmerksamkeit der Bürger auf dieses wichtige Thema lenken. Im Beisein von Stefan Birkner “nagelte” er die 20 Thesen an die Tür des Burgdorfer Rathauses in der Marktstraße.
Dazu Schwerdtfeger: “Die Lokalpolitik trifft unendlich viele Entscheidungen, die die Bürger direkt oder unmittelbar betreffen. Doch die Mitsprachemöglichkeiten für den Einzelnen sind sehr begrenzt. Als Bürgermeister von Burgdorf werde ich Bürgernähe leben und Bürgerbeteiligung für den erfolgreichen Neustart unserer Stadt brauchen”.
Die Thesen sind ab heute an der Rathaustür in der Marktstraße 55 zu finden.
Zum Thesenpapier weiterlesen oder als Dokument 20 Thesen für Buergernaehe und Beteiligung
Weiterlesen

Nijenhof mit der Polizei auf Streife

Rüdiger Nijenhof macht ein-Tages-Praktikum bei der Polizei-Streife

Burgdorf. Am 08.04.2019 machte Rüdiger Nijenhof, Vorsitzender der Ratsfraktion
FreieBurgdorfer und unabhängiger Kandidat für die Bürgermeisterwahl am 26.05.2019 ein einTages-Praktikum bei der Polizei und fuhr eine Schicht mit auf Streife. „Ursprünglich war der Gedanke, einmal die Sichtweise kennenzulernen, mit der die Polizei unsere Stadt sieht Weiterlesen

Spargelhof Ernst Matthaei bei Burgdorf

In Burgdorf beginnt die Niedersächsische Spargelstraße, Ackerflächen rund um die Stadt sind ideal  für dieses Edelgemüse geeignet und sorgen für den besonderen, guten Geschmack! Die Burgdorfer Konservenfabrik! L. Warnecke lag zwischen dem Raiffeisengelände und der Wallgartenstraße im Osten, der Heinrichstraße im Norden und der Gartenstraße im Süden. Geblieben sind nur der Wasserturm und die Straßenamen im jetzigen Wohngebiet. Von hier aus ging der Spargel in Dosen als Burgdorfer Qualitätsspargel in alle Welt und machte ihn weltberühmt. Auch heute noch steht der Name „Burgdorfer Spargel“  für Qualität und höchsten Genuss. Erst letztes Jahr fand ein Bekannter noch Dosen in Südafrika in einem Lebensmittelgeschäft. Die Fabrik wurde Anfang der 70er Jahre geschlossen. Der frische Spargel von den Feldern rund um Burgdorf konnte gleich hier vor Ort verarbeitet und versandt werden! Der Spargelhof von Ernst Matthaei  lag zwischen Schillerslage und Burgdorf an  der Bundestraße 443 und er reichte fast bis an die Bahnlinie Lehrte –Celle.
Leider finden sich heute nur noch wenige Felder und Anbauer um die Stadt herum, denn der Anbau ist sehr Zeit- und Kostenintensiv, sowie die Ernte stark wetterabhängig und die Erntezeit meist nur 3 Monate von   Mitte April/Mai bis zum 24 Juni. Heute führt die B188n durch den kostbaren Boden und zerstört ein  Landschaftsschutzgebiet im Norden der Stadt mit einem Gewerbegebiet! Weiterlesen

Neue E-Ladestationen im Stadgebiet

E-Ladestation in BurgdorfBurgdorf. Nach langer Zeit werden nun auch im öffentlichen Verkehrsraum von Burgdorf Ladestationen für E-Fahrzeuge installiert. Eine dieser Stationen von den Stadtwerken Burgdorf wurde auf dem Schützenplatz und eine weitere beim E-Center in der Weststadt aufgestellt. Zu finden ist sie zwischen der Aue und der Ausfahrt auf die Straße “Kleiner Brückendamm” in Höhe der Fußgängerampel. In Burgdorf hat man die 2 Stellplätze mit einem weißen Piktogramm gekennzeichnet, das ein Elektroauto darstellen soll.
Die Leistung pro Ladepunkt beträgt max. 22 Kilowatt. Bei Benutzung einer Ladekarte (Kosten:monatl. 4,95 Euro) zahlt man pauschal 5,95 Euro pro Ladevorgang. Ohne Ladekarte sind es pauschal 7,95 Euro. Bei der Stadt Burgdorf hinkt man mit der Elektromobilität immer noch hinterher, so ist z.B. Bürgermeister Alfred Baxmann (SPD) im Stadtgebiet mit seinem großen Dienstwagen ohne E-Antrieb unterwegs.. Nur die Stadtwerke haben 2. E-Fahrzeuge im Angebot.

Notfall-Bank das Burgdorfer Modell

Notfall-Orientierungs-System, so sieht die Burgdorfer Lösung aus

Burgdorf hat neue Hinweisschilder bekommen, die in Notsituationen schnelle Hilfe vor Ort gewährleisten sollen. Im gesamten Stadtgebiet werden 325 SOS-Punkte-Schilder an Bänken und Masten angebracht. Die Idee dazu hatte ein SPD-Mitglied, der solche Schilder auf der Insel Borkum gesehen hatte. Die Stadtverwaltung setzte seinen Vorschlag (die Anbringung der Notfallschilder) recht zügig in die Tat um. Der Gedanke, das Menschen in Wald und Feld (wo sie sich nicht auskennen) im Notfall schnelle Hilfe bekommen, ist gut und richtig, da die Koordinaten zu diesen Orten bei den Rettungsdiensten hinterlegt sind.
Die Umsetzung und Aufstellung der Schilder erinnert den Betrachter eher an Werbung, als an einen Hinweis, wo es um einen Notfall-Punkt geht. Die Notfall-Schilder werden nicht nur in unbefestigten Gelände sondern auch im Stadtgebiet neben Straßenschildern angebracht. Der Rettungsdienst der Region Hannover und die Feuerwehr sind aber  sicher auch so in der Lage, eine Straße in der Stadt Burgdorf bei einem Einsatz zu finden. Weiterlesen

Dirk Schwerdtfeger – Bürgermeisterkandidat der FDP

Unsere Stadt, unsere Zukunft

Dirk SchwerdtfegerDie FDP hat auf ihrer Mitgliederversammlung den 56-jährigen Immobilienkaufmann Dirk Schwerdtfeger zum Bürgermeisterkandidaten für Burgdorf gewählt. Schwerdtfeger wohnt seit über 20 Jahren in Burgdorf, ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Die Burgdorfer kennen ihn als langjährigen Ortsvorsteher in Sorgensen, als Vorsitzenden der Schützengesellschaft und des Bürgervereins Sorgensen.
Schwerdtfeger ist der Macher-Typ, der Wort hält, Gegensätze überbrücken kann und durch sein bisheriges Engagement bereits bewiesen hat, dass er erfolgreich Projekte vorantreibt und abschließt. Er ist ein guter Zuhörer mit vielen frischen Ideen, die die Stadt Burgdorf weiterentwickeln werden.
In den nächsten Wochen will Dirk Schwerdtfeger mit möglichst vielen Menschen aus der Stadt und den Ortsteilen persönlich sprechen, denn die Bewohner unserer Stadt Burgdorf haben ihren ganz persönlichen Einblick in den Alltag und die Verbesserungspotenziale der Stadt. Er hat für Burgdorf seinen Plan entwickelt, den er zusammen mit den anderen Parteien umsetzen möchte. Weiterlesen

“EXTRA-ZEIT” folgt auf NebenAn

Extra-Zeit BurgdorfBurgdorf. Am Depenauerweg wird es in Zukunft wieder eine Bäckerei und auch Cafe` geben. Die Schilder sind bereits über dem Geschäft angebracht. Im ehemaligen NebenAn Laden entsteht ein neuer Treffpunkt für die Südstadtbewohner. Etwas Geduld bis zur Eröffnung der “EXTRA-ZEIT” in Burgdorfs Süden müssen die Kunden aber noch aufbringen.
Nachtrag:
Neueröffnung von Bäckerei – Cafe´ – Bistro – Eisdiele ist am Samstag, 2. März, ab 7 Uhr. Weiterlesen