Ein Event der Meisterklasse in Burgdorf

Boogielicious, feat Abi Wallenstein,

…im vollbesetzten JazzSalon des Stadthauses. Das ist nicht zu toppen. Das zeigten die zahlreichen Bekundungen des Publikums. Das Trio zusammen mit der Blueslegende Abi ist nun mal ein ungewöhnliches Musikerlebnis, festgehalten in der druckfrischen CD LIVE & PURE. Dieses komplett live eingespielte Album versprüht den puren Blues mit einer Mischung aus typischem Boogielicious-Sound und der einzigartigen Stimme des mehrfachen German Blues Award Gewinners Abi Wallenstein.
Weiterlesen

Solardach für Eisarena in Mellendorf

3.250 m² Solardachmontage gestartet

Nachdem Ende August der Austausch des kompletten Eishallendaches (Eternit runter – Trapezbleche drauf) abgeschlossen wurde, begann am Donnerstagfrüh die Montage von 3.250m² Solarzellen auf dem Dach der hus de groot EISARENA, dem Mellendorfer Eisstadion, dort wo die Hannover-Scorpions ihre Eishockeyspiele austragen.

Nach Fertigstellung dieser Solarfläche wird die Sport u. Freizeit GmbH über knapp 4.000m² Solarfläche auf dem Eishallen- und dem Freibadgelände verfügen.

„Ein guter Schritt für Einsparungen von CO2 Emissionen, natürlich auch ein
Investment um die äußerst hohen Energiekosten der Eishalle in den Griff zu
bekommen“, so die Sport & Freizeit GmbH.

Eröffnung der Eislaufsaison 2019/20

hus de groot EISARENA

hus de groot EISARENAEs ist wie in den letzten 25 Jahren fast immer: wenn im Mellendorfer Eisstadion das Eis gemacht wird, steigen die Temperaturen noch einmal auf hochsommerliche Werte.
Am Sonntag, den 01. September um 09:30 Uhr öffnet die hus de groot EISARENA erstmalig in dieser Saison ihre Tore für den öffentlichen Eislauf. Weitere Informationen unter Eisstadion-Mellendorf

Zu Besuch im Radiomuseum

Radiomuseum BissendorfBissendorf. Am vergangenen Freitag trafen sich die Mitglieder von Hermann Hoffmanns „Sender Zitrone e.V.“ wie jedes Jahr zu einer gemeinsamen Unternehmung. Nach einem Mittagessen im Ortskern von Bissendorf, ging es ins Radiomuseum von Bernd Schmitz. Herr Schmitz Sammlung reicht vom Volksempfänger bis zur Unterhaltungstechnik und Geräten der 1960er Jahre. Zu jedem Ausstellungsstück hatte er eine interessante Geschichte zu erzählen, so dass es auch für wenig an Technik Interessierte einen spannenden Blick in die Entwicklung der Radiogeschichte gab. Nach gut zwei Stunden, wo es viel zu sehen und auch hören gab, bedankten sich die Mitglieder vom „Sender Zitrone“  persönlich bei Herrn Schmitz, nicht ohne eine Spende für das Museum zu hinterlassen. Im Anschluss traf man sich im nahe gelegenen Kaffee Käthe zu einem Tässchen Kaffee und ließ den Tag  in gemütlicher Runde ausklingen.

Besuch aus den USA

Grigorios Aggelidis MdB sucht Gastfamilien für Stipendiat*innen des deutschen Bundestages

Neustadt am Rübenberge, 06.06.2019 – Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP), ein gemeinsames Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses, ermöglicht es Jugendlichen aus beiden Ländern, ein Schuljahr im jeweils anderen Land zu verbringen. Der nächste Jahrgang steht in den Startlöchern und freut sich darauf, ab August einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Grigorios Aggelidis MdB befürwortet diesen interkulturellen Austausch und hilft dabei, für die US-amerikanischen Jugendlichen Gastfamilien zu finden. In seinem Wahlkreis ist die Austauschorganisation Experiment e.V. für die Durchführung des Programms zuständig. Dem Verein liegen 50 Bewerbungen von Schülerinnen und Schülern aus den USA vor, die sich darauf freuen, hier zur Schule zu gehen und das Familien- und Alltagsleben in Deutschland kennenzulernen. Für knapp 25 der Teilnehmenden wird aktuell noch eine Familie gesucht. Weiterlesen

Nächste Inlineschule am 25. Mai  

Erste Inlineschule war schnell ausgebucht

EislaufschuleKnapp eine Woche hat es gedauert, bis die erste Inlineschule der Saison in der hus de groot EISARENA (Eisstadion Mellendorf) ausgebucht war. Sicherlich hat das gute Wetter den Wunsch nach Inlinelaufen an der frischen Luft befördert. Fast noch wichtiger ist allerdings, dass sich die große Kompetenz von Trainerin Katja Bögelsack mittlerweile weit über die Wedemark hinaus rumgesprochen hat.

Am Samstag, den 25. Mai findet die nächste Inlineschule in der Zeit zwischen 10:00 und 13:00 Uhr in der hus de groot EISARENA in Mellendorf statt.

Anmeldungen sind bei der Sport und Freizeit GmbH unter Tel. 05130-95940 möglich oder online über die Homepage: www.eisstadion-mellendorf.de / inline

Erste Inline-Laufschule 2019

Leitung Erfolgstrainerin Katja Bögelsack

Inline SchuleDas Frühjahr hat begonnen, Inliner unterschnallen, sich an der frischen Luft bewegen und den Winter hinter sich lassen. Am Samstag, 11. Mai in der Zeit zwischen 10:00 und 13:00 Uhr im Eisstadion Mellendorf findet die erste Inlineschule der Saison 2019 auf der Betonpiste des Mellendorfer Eisstadions (hus de groot EISARENA) statt. Durch Erfolgstrainerin Katja Bögelsack und ihr Trainierteam werden in diesem Intensivlehrgang die Grundkenntnisse des Inlinelaufens und die dazugehörigen Techniken vermittelt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und erfahrungsgemäß die erste Inlineschule der Saison recht schnell ausgebucht ist, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung bei der Sport und Freizeit GmbH unter: www.eisstadion-mellendorf.de oder Tel. 05130-95940

Großes Wrestling Ereignis in der Wedemark

 Power Wrestling in der hus de groot EISARENA

©Sandra Dürkop

Es ist ihnen gelungen, das erste große Wrestling Turnier überhaupt in die Wedemark zu holen. Der deutschlandweit bekannte Veranstalter Jörg Vespermann wird am 29. Juni gemeinsam mit der Sport und Freizeit GmbH das erste Wrestling Turnier in der Mellendorfer Eishalle, dort wo im Winter die Scorpions um Punkte kämpfen, austragen.

Was diese Veranstaltung zum Top Ereignis macht ist, dass bei dieser Veranstaltung erstmalig in zwei Ringen gleichzeitig gekämpft wird.
Schon jetzt können sich die Zuschauer auf Superkämpfe mit namhaften Kämpfern freuen.

Der Vorverkauf läuft ab sofort unter www.eventim.de, im Ticketshop am Eisstadion und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Eislaufschule ab 10.Januar 2019

Problemlos Eislaufen lernen

EislaufenGleich zu Beginn des kommenden Jahres, Donnerstag, den 10. Januar startet die erste Eislaufschule 2019.
Auch in 2019 wird das Erfolgsmodell Eislaufschule für Anfänger der hus de groot EISARENA fortgesetzt. Jeden Donnerstag von 16:30 bis 17:30 Uhr (10. Jan. / 17. Jan. / 24. Jan. und 31. Jan.) findet die Eislaufschule unter Leitung der Erfolgstrainerin Katja Bögelsack statt.
Allein 220 Kinder haben im laufenden Jahr im Mellendorfer Eisstadion Schlittschuhlaufen gelernt.

Vorwärts und rückwärts laufen, Kurventechnik, richtiges Fallen, Sicherheitseinweisungen und vieles mehr gehören zu dem Kursinhalt des ab Donnerstag, 10. Januar stattfindenden Schlittschuhkurses.

Anmeldungen bitte unter www.eisstadion-mellendorf.de / Eislaufkurse  oder telefonisch 05130-95940 bei der Sport und Freizeit GmbH.

Schutzstreifen – keinerlei Rechtspflichten für Radfahrer

Pressemitteilung der FDP Burgdorf-Uetze zum Beschluss des Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht vom 25.07.2018, dass Schutzstreifen keinerlei Rechtspflichten für Radfahreraus auslösen.

FDP-Politiker Gawlik: „Da werden in Burgdorf mehrere Hunderttausend Euro inkl. Planungs- und Nebenkosten für das Aufmalen sogenannter Schutzstreifen ausgegeben und dann entscheidet das Oberverwaltungsgericht, dass diese Streifen keine Rechtspflichten für Radfahrer auslösen und damit ignoriert werden können.“

Burgdorf. Mario Gawlik, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Burgdorf-Uetze sieht sich in seiner Auffassung bestätigt, dass das reine Aufmalen nicht vorhandener Infrastruktur rausgeschmissenes Geld ist: „Wenn jetzt auch die Richter des OVG bestätigen, dass die Schutzstreifen keinerlei Rechtspflichten auslösen und vom Radfahrer ignoriert werden können, dann ist diese Steuerverschwendung nicht nur in Burgdorf umgehend einzustellen.“
Die FDP Burgdorf hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach kritisch mit den
Kosten für sogenannte Schutzstreifen auseinandergesetzt. So wurde insbesondere
bemängelt, dass alleine die Stadt Burgdorf ca. 318.000 Euro für die Planung und
Aufbringung von mehr als fragwürdigen Schutzstreifen und damit verbundenen
Maßnahmen in nur drei Straßenzügen ausgegeben hat. Geld, dass aus Sicht der Freien
Demokraten besser in die Grundschulen investiert worden wäre, dann gäbe es dort
nicht einen so erheblichen Sanierungsbedarf. Weiterlesen