Burgdorf- SPD und Grüne betreiben bürgerfeindliche Politik

Burgdorfer Schloss mir RatssaaalBurgdorf. Ratsmitglieder beraten nicht und streiten nur! Formal ja, aber in der Sache ist der Rat der Stadt Beschlussunfähig! Da wird aus dem reinen Wiedereinbau eines Wegweisers nach Bauarbeiten ein Ideologischer Streit vom Zaun gebrochen, obwohl sich in 60 Jahren niemand gegen dieses Mahnmal ausgesprochen hat und die Bürger den Wiedereinbau  auch wollen und bekunden!
SPD und Grüne vergiften das Klima im Rat
Ziel der Attacke war es in Form einer Erpressung Veränderungen vorzunehmen die das Mahnmal nun erst recht negativ Instrumentalisieren sollen, dem kann man natürlich nicht zustimmen!
Das weiß auch die SPD die zusammen mit den Grünen  das vergehen von Herrn Baxmann decken!
Um ein öffentliches Abstimmen zu vermeiden hat man den Antrag in einen Ausschuss verlegt, damit der Rat nicht öffentlich Farbe bekennen muss! So wird das dann intransparent entschieden!
Schulschließung in der Südstadt
Auch auf anderen Feldern ist man am Vertuschen und Verschleiern  wie z.B. im Falle der Gudrun-Pausewang-Schule.  Hier wird ersichtlich  man wird die Schule Abreißen und das Baugebiet verscherbeln wird um Irgendetwas  Umzubauen, wofür man gar kein Geld hat. Diese Situation ist durch jahrelanges Nichtstun und weiteres Schulden machen entstanden, was man den Betroffenen  so lange wie möglich nicht sagen wollte. Der wahre Grund für die Schließung des Lehrschwimmbeckens wird erst jetzt ersichtlich, denn am Zustand des Lehrschwimmbeckens lag es  nicht!
Auch schauspielerische Einlagen von Ratsfrauen vor den Eltern und Schülern ändern nichts an deren  Abstimmverhalten!
Baugebiet nördlich.Zilleweg
Wie diktatorisch und willfährig die Stadt mit ihren Einwohnern umgeht erleben wir tagtäglich aufs Neue. Die Bewohner der Mönkeburgstraße weisen zu recht auf die Belastungen durch eine schlecht durchdachte Baugebietsplanung hin, und machen einen bürgerfreundlichen Vorschlag der einfach abgebügelt wird.
Sicherer Schulweg-nein Danke!
Die Ratsmitglieder sind nicht einmal in der Lage für den Schulwegverkehr auf dem Fahrrad einen sicheren Weg durchs Wohngebiet zu planen, nein Sie machen ihre Politik auf Kosten der Kleinsten und schwächsten in unserer Gesellschaft und  forcieren  die Radwegführung auf einer Landesstraße mit Gefährdung für Leib und Leben! Würden Sie solchen Politikern  ihre Kinder anvertrauen? Hier werden in großer Eile Beschlüsse gefasst deren Tragweite unsere Feierabendpolitiker nicht überschauen können, was Sie nicht an ihrer Risikofreude  hindert!
Schwerlastverkehr rollt weiter durch die Stadt- SPD verhindert Entlastung!
Ein ähnliches Scenario erwartet uns in Bezug auf eine Entlastung der Stadt Burgdorf vom Schwerlastverkehr, auch hier sollte man meinen das das Problem bekannt und die Lösung auf dem Tisch liegt! Hier ist man zu Feige Fehler der Vergangenheit zuzugeben und zu korrigieren.
Kurzsichtig und nicht Hören wollend hat man die Anmahnung der Bezirksregierung damals abgetan!
Es wäre klüger gewesen den Bau der Südanbindung zu vollenden, dann wären uns die heutigen Probleme längst erspart! Sich nachdem  die Flut von Schwerlastverkehr immer wieder durch die Stadt wühlt, immer noch zu verweigern ist zynisch und menschenverachtend!
Burgdorf muss nach vorne Blicken und daran Denken das jeglicher Ausweichverkehr von der A2 einer zu viel ist! Auch der Ostlandring kann sich nicht vor dem zunehmenden Verkehr retten, auch wenn man davon träumt dass es sich nur um eine Stadtstraße handelt. Auch hier wird die Belastung durch Fahrzeuge in Richtung Gewerbegebiet und neue Wohngebiete wie in Hülptingsen  enorm wachsen.
Wer heute nicht an morgen denkt der hat die Zeit verpennt!
Die  Politiker von SPD und Grüne sind Schuld an dieser maroden Stadt und zerstörter Lebensqualität!
Die Politiker im Rat tragen mit Schuld an dem was Sie den Einwohnern hinterlassen!
Die Politiker von SPD und Grüne tragen  mit Schuld an der Gesundheitsgefährdung in Burgdorf!
Wacht auf, und macht von eurem Gewissen gebrauch so wie es die Demokratie vorsieht!