Feuerwehr startet Offensive gegen Mitgliederschwund

Hannover (dpa/lni) – Mit einer großen Imagekampagne will
die niedersächsische Feuerwehr dem Mitgliederschwund entgegenwirken. «Der Brandschutz in Niedersachsen ist von der demografischen Entwicklung im besonderen Maß betroffen», sagte Innenminister Uwe Schünemann (CDU) am Montag in Hannover. Die Kampagne sei bereits in Bayern erfolgreich durchgeführt worden und koste rund 350 000 Euro. «Rund die Hälfte wird durch Sponsoren getragen», betonte Schünemann.
Teil der Kampagne seien neben markanten Plakaten und Slogans wie «Stell dir vor es brennt und keiner löscht» auch ein Kinospot, der ab dem 29. November in rund 350 Kinos im Land gezeigt werden soll
http://www.ja-zur-feuerwehr.de/
Alleine 2011 hätten die 3355 Feuerwehren im Land rund 2000 Mitglieder verloren, Ende des Jahres seien noch rund 124 700 ehrenamtliche Mitglieder aktiv gewesen. In der gleichen Zeit seien dagegen jedoch die Einsatzzahlen um knapp 14 Prozent angestiegen. Neben knapp 23 100 Bränden hätten die Feuerwehren auch rund 49 000 technische Hilfeleistungen absolviert.
Die Kampagne sei Teil des 20 Punkte umfassenden Maßnahmenpakets. Dazu gehören etwa auch die höhere Wertschätzung der Feuerwehrarbeit durch Vergabe eines neuen Ehrenzeichens oder die Einführung eines speziellen Dienstausweises. Für das gesamte Paket stünden 820 000 Euro zur Verfügung.
191203 Nov 12