Gedanken zum Volkstrauertag

VerstĂ€ndigung – Versöhnung – Vertrauen fehlt uns und unserem ganzen Volk

77 Jahre Frieden und Freiheit in unserem Land, aber kein Frieden auf der Welt?

VolkstrauertagDeutschland/Burgdorf. Respekt vor dem Leben und der Leistung der Ă€lteren Generation ist nur zu verstehen. wenn man bedenkt das der junge Mensch, der keine Erfahrung des Leidens mehr erfahren und erfĂŒhlen kann, denn seit 77. Jahren gibt es in Deutschland gar keinen Krieg!

Weiterlesen

Herbstsonne, Zeit fĂŒr den Abflug!

Abflug gen SuedenBurgdorf. Die Zugvögel haben heute beschlossen sich in den SĂŒden zu verabschieden und sind in unzĂ€hligen Formationen unterwegs bei klarem Wetter!
Beste Reisebedingungen, fĂŒr alles was sich in der Luft bewegt die Flugzeuge bilden Kondensstreifen am glasklaren Himmel, das Laub verfĂ€rbt sich und fĂ€llt langsam zu Boden!

Die letzten Äpfel sind groß und reif, wir wĂŒnschen uns noch einen schönen warmen Oktober mit viel Sonne!

Am 30.10.22 endet die Sommerzeit! Weiterlesen

In Großburgwedel entsteht ein Ladehub fĂŒr E-Autos

Energieunternehmen EnBw baut sein HyperNetz weiter aus

In Großbugwedel an der Kokenhorststraße (gegenĂŒber Mc DonaldÂŽs) haben gerade die Bauarbeiten fĂŒr einen Ladehub mit 32 Ladepunkten begonnen.  Der Hub kann noch auf 40 Ladepunkte erweitert werden.

Der nahe der Autobahn A7 gelegene Standort gehört nach Fertigstellung zum grĂ¶ĂŸten Schnellladenetz Deutschland, dem HyperNetz von EnBw.

Tag der Deutschen Einheit

„Einigkeit und Recht und Freiheit fĂŒr das deutsche Vaterland.“

Dieser Baum wurde von Hans-Dietrich Genscher, Außenminister aD. gepflanzt

Altkreis Burgdorf. Einigkeit und Recht und Freiheit so heißt es in der Nationalhymne, welche nicht nur zu offiziellen staatlichen EmpfĂ€ngen sondern auch bei sportlichen Ereignissen erklingt. Die Melodie und der dazugehörige Text bringen es auf den Punkt. Zu Recht darf man sich freuen ĂŒber das erreichte, denn die Wiedervereinigung Deutschlands in Frieden war und ist keineswegs einfach. Deshalb so heißt es (als hĂ€tte es der Dichter schon erahnt): „Danach lasst uns Alle streben!“.
Gerade wir Deutsche sollten und dĂŒrfen nicht vergessen, wo wir herkommen, wer wir waren, wer wir sind!

Weiterlesen